Wohin zum Skate­boar­den im Win­ter?

Split, Laub, und oft nasse oder feuchte Ober­flä­chen sind echte Spaß­brem­sen beim Skate­boar­den. Abge­se­hen davon lei­det auch das Mate­rial, beson­ders bei Feuch­tig­keit. Wohin also zum Skate­boar­den im Win­ter? Keine Sorge — die Region bie­tet Alter­na­ti­ven, um sich Indoor aus­zu­to­ben.

In Bay­reuth sind das natür­lich die Scho­ko­fa­brik, und (falls gedul­det), das Park­haus am Eis­sta­dion, wo es ganz brauch­bare Curbs hat.

Eine halbe Auto­stunde Rich­tung Nor­den gibt es in Schwarzenbach/Saale die Bowl von Black­ri­ver Ramps (vor­her erkun­di­gen, wegen Öff­nungzeiten), oder in Kir­chen­lamitz das Rad­quar­tier. Im Rad­quar­tier gibt es sogar Schnit­zel­gru­ben, so dass man auch sehr gewagte Tricks mit über­schau­ba­rem Risiko trai­nie­ren kann.

Wenn Ihr gene­rell auf der Suche nach neuen Spots seid, kann auch ein Blick auf Ska­temap loh­nen — viel Spaß & take care!

 

Urbane Skaterin