Betriebs­un­ter­sa­gung anläss­lich Corona Virus

Auf­grund der All­ge­mein­ver­fü­gung „Betriebs­un­ter­sa­gung anläss­lich der Corona Virus Pan­de­mie“, sowie aus eigen­ver­ant­wort­li­chem Han­deln wer­den wir bis auf wei­te­res wie folgt ver­fah­ren:

Öff­nungs­zei­ten:

Ab Mon­tag, 27.04.2020 dür­fen wir die Türen wie­der öff­nen. An den Öff­nungs­zei­ten hat sich vor­erst auch nichts geän­dert — also Mon­tag und Sams­tag von 10.30 bis 14.30 Uhr. Von Diens­tag bis Frei­tag von 10.30 bis 18.30. Unser Online­shop wird so lang­sam auch vor­zeig­bar — hier könnt Ihr Euch rund um die Uhr infor­mie­ren, reser­vie­ren und natür­lich auch bestel­len.

All­ge­mein:

All­ge­meine Infor­ma­tio­nen im Zusam­men­hang mit der Corona Pan­de­mie fin­den Sie unter die­sem Link (Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­rium).

Gerade jetzt ist es wich­tig, das Immun­sys­tem fit zu hal­ten! Sor­gen Sie für eine gesunde, voll­wer­tige Ernäh­rung. Bewe­gen Sie sich nach Mög­lich­keit im Freien und in der Natur.

Was wir für Sie tun kön­nen:

Soll­ten Sie ver­nünf­ti­ges Schuh­werk oder nach­hal­tig pro­du­zierte Funk­ti­ons­be­klei­dung benö­ti­gen, rufen Sie uns an (0921–50753020 oder m. 0172–8861134). Wir bera­ten Sie gerne tele­fo­nisch. Ein guter Teil unse­rer Früh­jahrs­be­stel­lun­gen von Pata­go­nia, Ter­nua und Han­wag ist in den letz­ten Tagen ein­ge­trof­fen. Bestel­lun­gen wer­den über Dienst­leis­ter oder direkt zuge­stellt.

Unsere Werk­statt, sowie die Agen­tur- und Ver­triebs­tä­tig­keit sind bis­her nicht von der Schlie­ßung betrof­fen. Repa­ra­tu­ren und Ser­vice wer­den unter Ein­hal­tung der Vor­sichts­maß­nah­men ange­nom­men und auch durch­ge­führt (z.B. Abho­lung durch Paket­dienst). Viel­leicht die rich­tige Zeit, längst fäl­lige Repa­ra­tu­ren an Ski oder Snow­board durch­zu­füh­ren. Oder Dein Sport­ge­rät som­mer­fest zu machen. Auch hier — rufen Sie uns an!

Ein direk­ter Besuch ist auf Grund der Aus­gangs­ein­schrän­kun­gen der­zeit nicht mög­lich. Sollte sich hier etwas ändern, bit­ten wir Sie um Rück­sicht auf die All­ge­mein­heit, sowie des Per­so­nals, sich unbe­dingt ent­spre­chend der Emp­feh­lun­gen zu ver­hal­ten.

Wir wün­schen Ihnen, dass Sie von der unmit­tel­ba­ren Krank­heit ver­schont blei­ben mögen. Und uns als soziale Gesell­schaft und Gemein­schaft, dass wir aus die­ser Situa­tion ler­nen, und hof­fent­lich gestärkt und kla­ren Ver­stan­des her­aus­kom­men. Wol­len wir im bes­ten Fall aus dem Unver­meid­li­chen etwas gelernt haben.